Albumin

Version: 2, gültig ab: 12.06.2020
Einheit
g/dl
Berechneter Parameter Nein
Versandparameter Nein
Abarbeitung
Montag - Freitag 7 bis 14 Uhr
Klinische Information

Ein erhöhter Serumalbuminspiegel wird im Allgemeinen durch Dehydration hervorgerufen. Ein erniedrigter Albuminspiegel kann auf verschiedene Ursachen wie z. B. Nieren- und Leberleiden, Malabsorption, Malnutrition, schwere Verbrennungen, Infektionen und Krebserkrankungen zurückzuführen sein.

Referenzbereich
Altersklasse weiblich männlich Einheiten
* 3,5 - 5,2 g/dl
Methode
Photometrie
Primäres Probenmaterial
  • Heparin-Blut mit Trenngel (grüne Kappe)
Probenstabilität
bei 15-25°C 7 Tage
bei 2-8°C 30 Tage
Interferenzen durch Hämolyse
bis 4,5 g/l Hämoglobin: <10 % Interferenz
Interferenzen durch Ikterus
bis 40 mg/dl Bilirubin: <10 % Interferenz
Interferenzen durch Lipämie
bis 800 mg/dl Intralipid: <10 % Interferenz
Andere Interferenzen

In einigen wenigen Fällen kann eine Gammopathie, im Besonderen monoklonale IgM (Makroglobulinämie Waldenström), unverlässliche Ergebnisse verursachen.