Rheumafaktor

Version: 1, gültig ab: 24.05.2020
Einheit
IU/ml
Berechneter Parameter Nein
Versandparameter Nein
Abarbeitung
Montag - Freitag 7 bis 14 Uhr
Klinische Information

Rheumafaktoren (RF) sind Antikörper gegen das Fc-Fragment von IgG und können Ausdruck einer Autoimmunerkrankung sein. RF können bei einer Vielzahl von Erkrankungen und auch bei Gesunden auftreten. Im Falle der rheumatoiden Arthritis (RA) hat der RF prognostische Bedeutung: eine seropositive RA hat im allgemeinen eine schlechtere Prognose als eine seronegative RA.

Referenzbereich
Altersklasse weiblich männlich Einheiten
* <13 IU/ml
Methode
Immunturbidimetrie
Primäres Probenmaterial
  • Heparin-Blut mit Trenngel (grüne Kappe)
Probenstabilität
bei 2-8°C 8 Tage
bei -20°C 3 Monate
Interferenzen durch Hämolyse
bis 5 g/l Hämoglobin weniger als 5 % Interferenz
Interferenzen durch Ikterus
bis 40 mg/dl Bilirubin weniger als 5 % Interferenz
Interferenzen durch Lipämie
bis 750 mg/dl Intralipid weniger als 10 % Interferenz
Kreuzreaktionen

In sehr seltenen Fällen führt Gammopathie, insbesondere monoklonale IgM (Waldenströms Makroglobulinämie) zu unzuverlässigen Ergebnissen.