Normoblasten (NRBC)

Version: 1, gültig ab: 26.03.2021
Einheit
G/l
Berechneter Parameter Nein
Versandparameter Nein
Abarbeitung
täglich 0 bis 24 Uhr
Klinische Information

Normoblasten sind die kernhaltigen Vorstufen der Retikulozyen. Sie entwickeln sich im Knochenmark. Postnatal werden physiologischerweise NRBC ausgeschwemmt. Danach sind NRBC nicht mehr oder nur mehr in sehr geringer Menge im peripheren Blut detektierbar. Der Unterschied im Referenzbereich zwischen NRBC und NRBC% kommt dadurch zustande, dass bei NRBC viele Tausend Zellen analysiert werden, während sich der Wert bei NRBC% nur auf 100 WBC bezieht.

Bei Alter <4 Tage + NRBC>1,3 G/l erscheint am Befund folgender Text: "Der angegebene Referenzbereich versteht sich als Richtwert. Die Menge an postnatal ausgeschwemmten kernhaltigen Erythrozyten (NRBC) schwankt in Abhängigkeit von Gestations- und postnatalem Alter. Siehe dazu Christensen et al., Neonatalogy 2011;99:289-298"

Referenzbereich allgemein
Altersklasse weiblich männlich Einheiten
bis 3 Tage <1,3 <1,3 G/l
bis 30 Tage <0,11 < 0,11 G/l
bis 60 Tage <0,09 < 0,09 G/l
bis 2 Jahre < 0,12 <0,12 G/l
bis 6 Jahre < 0,32 < 0,32 G/l
bis 12 Jahre <0,15 < 0,15 G/l
bis 18 Jahre <0,13 <0,13 G/l
> 18 Jahre <0,11 <0,11 G/l
Methode
Durchflusszytometrische Zellzahlbestimmung und -differenzierung
Präanalytik

Die Probenröhrchen müssen bis zur Makierung gefüllt werden. Wenn ein Probenröhrchen über das angegebene Volumen hinaus gefüllt wird, kann eine genaue Analyse nicht mehr garantiert werden. Eine Überfüllung kann ein ungenügendes Vermischen oder eine unzureichende Antikoagulation der Probe zur Folge haben. Um Gerinnselbildung zu vermeiden, muss das EDTA-Röhrchen sofort nach der Blutentnahme einige Male gekippt werden.

Primäres Probenmaterial
  • EDTA-Blut (lila Kappe)
Probenstabilität
bei 15-25°C 24 Stunden
bei 2-8°C keine Angaben
Probenstabilität Zusatzinformation

Lagerung der Probe bei Raumtemperatur, gekühlt gelagerte Proben müssen vor der Messung wieder auf Raumtemperatur gebracht werden.