D-Dimer

Version: 1, gültig ab: 24.05.2020
Einheit
mg/l FEU
Berechneter Parameter Nein
Versandparameter Nein
Abarbeitung
täglich 0 bis 24 Uhr
Klinische Information

Bei der Gerinnung verbinden sich viele Fibrin-Einzelmoleküle zu einem Aggregat. Bei Auflösung des Gerinnsels entstehen D-Dimere (2D-Abschnitte des Fibrin-Moleküls). D-Dimer ist erhöht bei: Thrombosen, Lungenembolie, disseminierte intravasale Gerinnung (DIC), Tumoren, in der Schwangerschaft.

Referenzbereich
Altersklasse weiblich männlich Einheiten
* <0,6 mg/l FEU
Methode
Koagulometrie (optisches Detektionsverfahren)
Präanalytik

Röhrchen muss mindestens bis zur Untergrenze der Pfeilmarkierung gefüllt sein, Blut darf nicht angeronnen sein.

Primäres Probenmaterial
  • Zitrat-Blut (hellblaue Kappe)
Probenstabilität
bei 15-25°C 4 Stunden
bei 2-8°C 24 Stunden
bei -20°C 4 Wochen
Interferenzen durch Lipämie
stört