Phosphat

Version: 1, gültig ab: 24.05.2020
Einheit
mmol/l
Berechneter Parameter Nein
Versandparameter Nein
Abarbeitung
täglich 0 bis 24 Uhr
Klinische Information

Hyperphosphatämie findet sich bei Hypoparathyreoidismus, Vitamin D-Intoxikation, Niereninsuffizienz und Hypophosphatämie bei Rachitis, Hyperparathyreoidismus, Fanconi Syndrom.

Referenzbereich allgemein
Altersklasse weiblich männlich Einheiten
bis 14 Jahre 1,29 - 2,26 1,29 - 2,26 mmol/l
> 14 Jahre 0,81 - 1,45 0,81 - 1,45 mmol/l
Methode
Photometrie
Primäres Probenmaterial
  • Heparin-Blut mit Trenngel (grüne Kappe)
Probenstabilität
bei 15-25°C 24 Stunden
bei 2-8°C 4 Tage
Interferenzen durch Hämolyse
bis 3,5 g/l Hämoglobin weniger als 10 % Interferenz
Interferenzen durch Ikterus
bis 40 mg/dl Bilirubin weniger als 3 % Interferenz
Interferenzen durch Lipämie
bis 800 mg/dl Intralipid weniger als 10 % Interferenz
Kreuzreaktionen

In sehr seltenen Fällen führt Gammopathie, insbesondere monoklonale IgM (Waldenströms Makroglobulinämie) zu unzuverlässigen Ergebnissen.