IgG

Immunglobulin G
Version: 1, gültig ab: 24.05.2020
Einheit
mg/dl
Berechneter Parameter Nein
Versandparameter Nein
Abarbeitung
Montag - Freitag 7 bis 14 Uhr
Klinische Information

Die strukturellen Unterschiede zwischen den IgG- Subklassen spiegeln sich in verschiedenen, biologisch wichtigen Funktionen wie Antigenerkennung, Komplementaktivierung und Zelloberflächenzezeptor-Bindung wieder. Ein IgG-Subklassenmangel wird gehäuft bei Patienten mit rezidivierenden Infektionen der oberen und tiefen Atemwege beobachtet.

Referenzbereich allgemein
Altersklasse weiblich männlich Einheiten
bis 2 Wochen 650 - 1260 650 - 1260 mg/dl
bis 4 Monate 260 - 780 260 - 780 mg/dl
bis 6 Monate 220 - 1130 220 - 1130 mg/dl
bis 2 Jahre 260 - 1520 260 - 1520 mg/dl
bis 6 Jahre 430 - 1340 430 - 1340 mg/dl
bis 16 Jahre 520 - 1560 520 - 1560 mg/dl
> 16 Jahre 700 - 1600 700 - 1600 mg/dl
Methode
Immunturbidimetrie
Präanalytik

stark lipämische Proben sollten vermieden werden

Primäres Probenmaterial
  • Heparin-Blut mit Trenngel (grüne Kappe)
Probenstabilität
bei 15-25°C 4 Monate
bei 2-8°C 8 Monate
Interferenzen durch Hämolyse
bis 5 g/l Hb <3% Interferenz
Interferenzen durch Ikterus
bis 40 mg/dl Bilirubin <3% Interferenz
Interferenzen durch Lipämie
bis 1000 mg/dl Intralipid <10% Interferenz
Andere Interferenzen

Rheumafaktor bis 1200 IU/ml <10% Interferenz