Haptoglobin

Version: 1, gültig ab: 24.05.2020
Einheit
mg/dl
Berechneter Parameter Nein
Versandparameter Nein
Abarbeitung
Montag - Freitag 7 bis 14 Uhr
Klinische Information

Erniedrigte Haptoglobinkonzentrationen kommen am häufigsten bei gesteigerter intravasaler Hämolyse oder verstärktem Hämoglobinumsatz vor. Extravasale Hämolyse führt in der Regel nicht zu Veränderungen der Haptoglobinkonzentration. Erhöhte Haptoglobinspiegel liegen am häufigsten bei Akute-Phase-Reaktionen vor. Darüber hinaus tritt ein erhöhter Haptoglobinspiegel bei Kortikosteroid-Therapie und Gallengangsobstruktion auf.

Referenzbereich
Altersklasse weiblich männlich Einheiten
* 30 - 200 mg/dl
Methode
Immunturbidimetrie
Primäres Probenmaterial
  • Heparin-Blut mit Trenngel (grüne Kappe)
Probenstabilität
bei 15-25°C 3 Monate
bei 2-8°C 8 Monate
Interferenzen durch Hämolyse
Hämolysierte Proben könnten mit dem Reagenz reagieren, was zu Ergebnissen mit einer negativen Abweichung führt.
Interferenzen durch Ikterus
bis 40 mg/dL Bilirubin: < 5 % Interferez
Interferenzen durch Lipämie
bis 1000 mg/dL Intralipid: < 5% Interferez