Freie Lambda Leichtkette

Version: 1, gültig ab: 24.05.2020
Einheit
mg/l
Berechneter Parameter Nein
Versandparameter Nein
Abarbeitung
2x pro Woche 7 bis 14 Uhr
Klinische Information

Unterstützt die Diagnose und die Verlaufskontrolle u.a. bei Multiplem Myelom, lymphozytären Tumoren, Morbus Waldenström, AL-Amyloidose.

Referenzbereich
Altersklasse weiblich männlich Einheiten
* 8,3 - 27 mg/l
Methode
Immunnephelometrie
Präanalytik

Serumproben müssen vollständig geronnen sein und dürfen nach Zentrifugation keine Partikel oder Spuren von Fibrin enthalten. Lipämische Proben oder eingefrorene Proben, die nach dem Auftauen trüb sind, müssen vor der Bestimmung durch Zentrifugation (10 Minuten bei ca. 15 000 x g) geklärt werden.

Primäres Probenmaterial
  • Serum mit Trenngel (rote Kappe mit gelbem Ring)
Probenstabilität
bei 2-8°C 5 Tage
bei -20°C 6 Monate
Interferenzen durch Hämolyse
keine Interferenz bis 5 g/L Hb
Interferenzen durch Ikterus
keine Interferenz bis 618 µmol/L Bilirubin (unkonjugiert)
Interferenzen durch Lipämie
keine Interferenz bis 5 g/L Triglyceride
Andere Interferenzen

Plättchenfaktor 4: keine Interferenz bis 0,7 µg/mL Rheumafaktoren: keine Interferenz bis 2 000 IU/mL Gesamtprotein: keine Interferenz bis 140 g/L

Patientenproben können heterophile Antikörper enthalten, die in Immunoassays zu falsch hohen oder falsch niedrigen Ergebnissen führen können. Übermäßig erhöhte monoklonale Immunglobulinkonzentrationen können die Reaktion der Anti-FLC Antikörper mit freien Leichtketten-Molekülen beeinträchtigen.